NITRIEREN

Salzbadnitrieren 

 

Beim Salzbadnitrieren werden die zu behandelnden Teile in einem Nitrierbad zur Steigerung der Oberflächenhärte behandelt und anschließend in einem Abschreckbad oxidiert.

Erstklassig gehärtete Bauteile aus dem Salzbad

Das Nitrieren im Salzbad ist ein chemisch-physikalisches Verfahren, bei dem am fertig bearbeiteten Werkstück nach der Wärmebehandlung eine Diffusionszone erzeugt wird.

Hierfür werden die Bauteile gleichmäßig auf etwa 350 °C vorgewärmt und anschließend in ein 580 °C-heißes Nitrierbad mit gesteuertem Cyanid-Cyanat-Gehalt getaucht. Das Bad in der flüssigen Salzschmelze dauert je nach Stahlzusammensetzung und Form zwischen einigen Minuten und einigen Stunden.

Nach Ablauf der festgelegten Behandlungsdauer werden die Werkstücke in Wasser, Öl oder in einem Polymer abgeschreckt. Neben der Einlagerung von Stickstoff diffundiert beim Salzbadnitrieren immer auch Kohlenstoff in die Bauteiloberfläche mit ein. Dies ist ein wesentlicher Grund für die positiven, spezifischen Randzoneneigenschaften salzbadbehandelter Komponenten. 

Durch eine Nachbehandlung im Oxidierbad, dem sogenannten AB1-Bad, kann die Korrosionsbeständigkeit verbessert werden. 

Hierfür wird das Werkstück direkt nach dem Nitrierbad in ein Oxidierbad mit etwa 380 °C getaucht und 10–15 Minuten gehalten.

Durch die Oxidation wird anhaftendes Cyanid neutralisiert und in ungiftiges Natriumcarbonat umgewandelt. Die neue Oberfläche, deren Korrosionswiderstand in vielen Fällen galvanischen Randschichten überlegen ist, verfärbt sich in ästhetisches Schwarz.

Es folgt ein Abschrecken im Wasser mit anschließendem Trocknen und Polieren. Tenifern eignet sich für eine Vielzahl unterschiedlicher Werkstoffe wie rostfreie, un-, niedrig- oder hochlegierte Stähle, Gusseisen, duktiles Eisen oder Sintermetalle.

Verschleißfestigkeit, Ermüdungswiderstand und Korrosionsbeständigkeit

Nicht zuletzt aufgrund seiner herausragenden Korrosionsbeständigkeit sowie der ansprechenden Optik ist das Nitrieren im Salzbad weit verbreitet. Die Technik zeichnet sich durch eine kurze Behandlungsdauer und reproduzierbare Qualitätsstandards aus. 

Besonders für Bauteile der Automobilindustrie und Werkzeuge aus dem Maschinenbau kommt sie häufig zum Einsatz. Da während des Salzbadnitrierens keine Gefügeumwandlung eintritt und die thermischen Spannungen sehr gering sind, ist mit keinen nennenswerten Maßänderungen zu rechnen. Verschleißfestigkeit, Ermüdungswiderstand und Korrosionsbeständigkeit nehmen nach dem Salzbadnitrieren deutlich zu. Diese Nitrierschichten sind wärmebeständig bis 500 °C und weisen zudem eine hohe Zähigkeit auf – selbst nach einer Belastung über die Streckgrenze hinaus sind keine Beschädigungen an der Oberfläche zu erkennen.

Angebot einholen

Fragen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich

ein Angebot bei uns an!

 

Karl Meitner

Ihr Ansprechpartner für Salzbadnitrieren

 

Ümit Kaya

Ihr Ansprechpartner für Salzbadnitrieren

Info!

Für die Erstellung Ihres individuellen Angebots

benötigen wir von Ihnen folgende Informationen:

 

  • Werkstoff
  • Gewicht und Stückzahl
  • gewünschte Oberflächenhärte (in HV) mit Toleranzfeld
  • gewünschte Nitrierhärtetiefe mit Toleranzfeld
  • Prüfvorschrift
    Wird eine Ermittlung der Nitrierhärtetiefe oder Verbindungsschichtstärke benötigt, so muss ein Bauteil zerstört werden.
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.
Klicken Sie auf "Ich stimme allen Cookies zu", um alle Cookies (auch von Drittanbietern) zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können, oder klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Cookies selbst zu verwalten.
Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf dieser Domain und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Technisch notwendige Cookies für grundlegende Funktionen der Webseite. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Für zielorientierte Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.